Mobiles Menü

Tansania: WomenCraft

Image

Kurzporträt

Handelspartner: WomenCraft (TZ2)
Ort: Ngara, Tansania
Organisationsform: Sozialunternehmen
Anzahl Kunsthandwerker*innen: ca. 300
Faire Produkte: Korbflechtwaren

Über WomenCraft

WomenCraft in Tansania ist ein soziales Unternehmen, das nach fairen Handelsgrundsätzen arbeitet und von den Handwerkerinnen selbst getragen wird. In der abgeschiedenen Ngara-Region können mehr als 300 Frauen einer fair bezahlten Beschäftigung nachgehen und erhalten eine Ausbildung und vielfältige Förderungen. Die Grenzregion zwischen Burundi, Ruanda und Tansania zählt mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von nur 110 US$ zu den ärmsten der Welt und leidet bis heute an den Folgen zweier Bürgerkriege.

Entstanden ist WomenCraft 2004 mit Mitteln der Europäischen Union im Rahmen eines Pilotprojektes des internationalen Flüchtlingswerkes UNHCR zur wirtschaftlichen Stärkung und Förderung der Selbständigkeit von Flüchtlingsfrauen in Tansania. Neben der Verbesserung der Lebensbedingungen für die Familien der Handwerkerinnen ist es erklärtes Ziel, die Spannungen zwischen verschiedenen Flüchtlingsgemeinschaften, die sich hier dauerhaft niedergelassen haben und der ursprünglichen Bevölkerung, zu verringern. Unter dem gemeinsamen Dach von WomenCraft setzen heute ländliche Frauen aus drei Ländern diese Ziele um.
Image
Image

Hochwertige Korbflechtwaren von WomenCraft

Die wunderschönen Produkte von WomenCraft sind langlebig und funktional. Sie wurden mit viel Sorgfalt in aufwändiger Handarbeit hergestellt und spiegeln die kulturelle Identität der ostafrikanischen Region wider. Durch WomenCraft wurde die Bedeutung des Korbflechtens als Einkommensquelle wiederbelebt und viele Frauen geben ihre Handwerkskunst gemäß der eigenen Tradition wieder an ihre Töchter weiter. Alle in der Produktion verwendeten Gräser und Bananenstiele werden vor Ort angebaut.
Image
Image

Floridas Gruppe gründete sich 2007, als WomenCraft qualifizierte Frauen in ihrem Dorf suchte, die das Körbemachen wieder aufleben lassen könnten. Heute ist sie froh, dass sie sich gemeldet hat und sagt: "Die Fähigkeit zu flechten ist das Wichtigste für mich". Stolz berichtet sie über die schon erreichten Erfolge ihrer Gruppe, wie den gemeinsamen Sparplan und das Guthaben, auf das jede bei Bedarf zugreifen kann. "Viele Kiesel machen einen Berg," zitiert Florida eine alte Weisheit und mit Hilfe von WomenCraft habe sie Pläne ihren „Berg eines Tages so groß wie den Kilimanjaro zu machen!“

Florida Shanga
Image

Unsere Zertifikate & Mitgliedschaften:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK