Mobiles Menü

Indien: Organic Wayanad (IN2)

Lächelnde indische Kleinbäuerin

Kurzporträt

Handelspartner: Organic Wayanad (IN2)
Ort: Kerala, Indien
Organisationsform: Kooperative
Anzahl Kleinbauern: 450
Letzter Besuch vor Ort durch WeltPartner: 2016
Faire Produkte: Bio-Kaffee

Über Organic Wayanad

Organic Wayanad ist eine Kaffee-Kooperative mit über 450 Kleinbauernfamilien im indischen Bundestaat Kerala.  Die Förderung des ökologischen Landbaus ist oberstes Ziel der Kooperative. Neben hochwertigem Bio-Robusta-Kaffee werden auch Heilpflanzen und verschiedene Gemüse- und Gewürzsorten angebaut. Die Kaffeepflanzen wachsen zum Teil unter dem schützenden Blätterdach von Obstbäumen.

Organic Wayanad steht für eine ganzheitliche Sicht- und Arbeitsweise: Natur, traditionelles Wissen, vorbeugende Gesundheitsmaßnahmen und ökonomische Nachhaltigkeit werden miteinander verbunden, um die Lebenssituation der Mitglieder zu verbessern.

Der kraftvolle und zugleich samtig schmeckende Robusta-Kaffee wird auf einer Höhe von 800 – 1.000 Metern ü.M. an den wilden Hängen des Westghats angebaut. Exportiert wird der Kaffee durch den Kooperativen-Dachverband IOFPCL (= Indian Organic Farmer Producer Company Ltd.).
Indischer Kleinbauer hält lächelnd seine Hand in einen Kaffeestrauch
Ökologisch bewirtschaftete Fläche in Wayanad

Ökologischer Anbau für gesunde Lebensbedingungen

Organic Wayanad setzt sich für den ökologischen Anbau in der Region Wayanad, Kerala ein.

Vor der Gründung der Kooperative war in der Region Wayanad mit Pestiziden sowie Chemikalien gearbeitet worden und viele Menschen litten an schweren Krankheiten. Organic Wayanad wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, das Leben der dort beheimateten Menschen zu verbessern. Sie suchte nach der Ursache der Krankheiten und konnte nachweisen, dass verwendete Pestizide das Wasser und Essen kontaminierten. Biologischer, nachhaltiger Anbau sollte das Leiden beenden. Die Kooperative begann, Kleinbauern über die schädlichen Auswirkungen der Chemikalien zu informieren und ihnen zu zeigen, wie sie auf diese verzichten konnten. Überzeugt von der Aufklärungsarbeit über alternative Anbaumethoden und der damit verbundenen erhöhten Lebensqualität schlossen sich immer mehr Kleinbauern der Kooperative an.

Sheela Verghese, Kleinbäuerin bei Organic Wayanad betont:
 „Durch die ökologische Landwirtschaft können wir gesunde Nahrungsmittel produzieren. Organic Wayanad hilft uns mit Kleinkrediten und gibt uns Schulungen damit wir noch besser im Einklang mit der Natur leben können.“
Lächelnde indische Kaffee-Kleinbäuerin Sheela Varghese vor dem Kaffeestrauch
Lächelnder indischer Kleinbauer

Organic Wayanad für Gemeinschaft und Weiterbildung

Der Zusammenschluss in der Kooperative gibt den Kleinbauern die Möglichkeit, ihren Kaffee auf dem Weltmarkt zu vermarkten. Organic Wayanad kauft die hochwertigen Erzeugnisse der Kleinbauernfamilien zu einem fairen Preis, der deutlich höher ist als marktüblich.

Darüber hinaus finanziert Organic Wayanad auch vielfältige andere Projekte, um die Situation der Kleinbauern zu verbessern. In zahlreichen Schulungen der Kooperative werden die Kleinbauern dazu ermutigt, sich selbst weiterzubilden. Sie erlernen ökologische Anbau- und Verarbeitungsprozesse, um den Einsatz von gefährlichen Pestiziden und künstlichen Düngemitteln zu verringen und die Umwelt und Gesundheit der Menschen zu schützen. In der Gemeinschaft können sich die Kleinbauern konstruktiv austauschen und zusammenarbeiten.
Andreas Zinke von WeltPartner spricht mit drei indischen Kleinbauern
Indischer Kleinbauer hält lächelnd seine Hand in einen Kaffeestrauch

Hier Produkte von Organic Wayanad entdecken

Unsere Zertifikate & Mitgliedschaften:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK Ablehnen