Mobiles Menü

Sri Lanka: Selyn Exporters

Sri-lankische Kunsthandwerkerin arbeitet mit blauem Garn am Webstuhl

Kurzporträt

Handelspartner: Selyn Exporters (SL1)
Ort: Kurunegala, Sri Lanka
Organisationsform: Sozialunternehmen
Anzahl Kleinstproduzierende: ca. 1.000
Faire Produkte: Stofftiere, Schmuck, Schals

Über Selyn

Selyn wurde in den frühen 90er Jahre von Sandra B. Wandurgala als kleines Unternehmen mit Sitz in Kurunegala, Sri Lanka gegründet. Ziel ist es bis heute, Arbeitsplätze und Einkommen für benachteiligte Menschen auf dem Land zu schaffen. Was 1991 mit 15 Frauen und der Herstellung von Fair Trade-Stofftieren und Puppen aus handgewobenen Stoffen begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem Sozialunternehmen mit ca. 1.000 Mitarbeiter*innen entwickelt.

Zu Selyn gehören heute, neben der zentralen Werkstätte in Kurunegala, vier Web- und Nähwerkstätten, eine zentrale Färbeanlage und drei Geschäfte. Darüber hinaus wird vielen Arbeiter*innen, denen es nicht möglich ist in die Werkstätten zu kommen, die Produktion in Heimarbeit ermöglicht. Selyn ist eines der wenigen Fair Trade Unternehmen Sri Lankas und gründete u.a. den ersten Fair Trade-Shop der Insel.
Sri-lankische Kunsthandwerkerinnen versammeln sich draußen und halten lächelnd Blumen und Tassen hoch
Sri-lankische Kunsthandwerkerin arbeitet am Webstuhl

Handwerkskunst: Tradition & Zukunft

Die Handweberei ist ein Kernelement der Geschichte Sri Lankas. Selyn nimmt sich den Herausforderungen an, dieses Stück Kultur zu bewahren. Fehlende Kenntnisse, nicht wettbewerbsfähige Preise, veraltetes Design sowie unzureichende Infrastruktur und Technologie haben dem Kunsthandwerk in den letzten Jahren zugesetzt.

Durch Innovation, neue Designs, Workshops und nachhaltige Arbeitsverhältnisse, die allen Fair-Handels-Prinzipien gerecht werden, hält Selyn die Tradition des Handwerks am Leben. Heute macht Selyn die faszinierende Farbenwelt Sri Lankas der ganzen Welt zugänglich.
Auf Rollen gewickeltes Garn in gelb, rot und blau
Sri-lankische Kunsthandwerkerin näht lächelnd eine Stoffpuppe

Chancengleichheit und medizinische Versorgung

Selyn organisiert zahlreiche Events, um die Chancengleichheit zu verbessern. Dabei wird den Frauen die Fähigkeiten und der Mut gegeben, sich als Unternehmerinnen zu präsentieren und durchzusetzen.  Jährlich zum 8. März, dem Weltfrauentag, wird eine große Feier veranstaltet. Bei dieser Feier wird den Frauen die angemessene Wertschätzung für ihren ganzjährigen Einsatz entgegengebracht. Die Weisheit und Fürsorge, die die Frauen verkörpern werden an diesem Tag besonders hervorgehoben und geehrt.

Ein weiterer Vorteil, den die Produzent*innen von Selyn genießen, ist die medizinische Versorgung. In speziell für Selyn eingerichtete Augenkliniken kümmern sich Ärzte um den Erhalt und die Verbesserung des Augenlichts der Frauen und Männer.  

Außerdem veranstaltet Selyn Seminare, welche in Kooperation mit der Sanasa Development Bank stattfinden, um den Menschen ein besseres Verständnis für finanzielle Vorsorge und Geldmanagement zu geben.
Arzt führt eine Augenuntersuchung bei einer philippinischen Kunsthandwerkerin durch
Philippinische Kunsthandwerkerin rollt lächelnd gelbes Garn an einer Maschine auf

Jim der Affe erzählt Selyn's Geschichte

Unsere Zertifikate & Mitgliedschaften:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK Ablehnen