Mobiles Menü

  • Klima schützen, Ravensburger unterstützen:Die Initiative "Ravensburg – wir handeln fair" hat das Thema der diesjährigen Woche aufgegriffen und umgesetzt. Sie haben 35 Ravensburger Unternehmen und Mitglieder des Wirtschaftsforums (Wifo) für die Idee gewonnen, ein Zeichen gegen den Klimawandel zu setzen. 

  • Der 17. November 2018 war für uns ein ereignisreicher und wichtiger Tag: Vormittags wurde der Grundstein für unser neues Firmengebäude gelegt, ein wichtiger Schritt in die Zukunft für unser Team. Danach ging es fast ohne Unterbrechung weiter: Auch bei der Genossenschaftsversammlung am Nachmittag in der Mehrzweckhalle des Zentrums für Psychiatrie (ZFP) Weissenau ging es um die Zukunft von dwp – die WeltPartner.

  • Palästina-Reisebericht

    Olivenernte mit Canaan-Kleinbauernfamilien, Besuch des Canaan-Teams inkl. Führung durch die Produktionsstätten, Hand anlegen bei der Maftoul-Herstellung und gemeinsames Feiern beim jährlichen Olivenfest: Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit, aber auch die Professionalität & die Visionskraft der Menschen in Palästina haben uns begeistert.

  • Auf der Insel Mainau, in Wangen i.A. und bei unserer Generalversammlung war sie bereits im Einsatz: unsere Wanderausstellung "FAIR GEHANDELTER KAFFEE WIRKT!"Wie Kleinbauernfamilien profitieren – am Beispiel des Café du Burundi. Ab sofort kann sie von Weltläden, Organisationen und Institutionen ausgeliehen werden. Auf 8 Themenwänden veranschaulicht sie die positiven Auswirkungen des Fairen Handels auf die Lebenssituation der Menschen in den Ländern des globalen Südens, im Besonderen auch der Frauen und Kinder. Sie zeigt am Beispiel unseres Café du Burundi, wie unzählige Menschen vom partnerschaftlichen Handel weltweit profitieren. 

  • Palästina: Pilger, Gassen, die Klagemauer. Menschen, die in den Kirchen Schlange stehen. Jeder Winkel bedeutet Geschichte. Das Nebeneinander der Religionen, wohl kaum an einem anderen der Welt Ort so spürbar, so präsent. Enge Gassen, winzige Geschäfte an jeder Ecke, uralte Autos, der Duft von Gewürzen, Gewimmel auf dem Markt bis tief in die Nacht... Die Reise nach Israel und Palästina bedeuten für unsere Reisegruppe eine Flut an neuen Eindrücken. Heute steht der Besuch von Holy Land auf dem Plan: unser Partner in Beit Sahour, von dem wir Kunsthandwerk aus Olivenholz beziehen. Basma Barham, Direktorin der Holy Land Handicraft Society stellt uns verschiedene Handwerksbetriebe vor. "Workshops", sagt sie dazu.

  • Partnerschaft auf Augenhöhe und direkte Kontakte "face to face" - weil es immer wieder viel zu besprechen gibt, um den Fairen Handel weiter voranzubringen. Andrés González Aguilera, General Manager und Pablo Ramòn Cachenot, Head of Export von Manduvira sind unterwegs in Deutschland - und waren dabei auch einen Tag zu Gast bei uns! 

  • Faire Geschäftsmodelle stärken Frauen in der Praxis: Frauen, die in Fair-Handels-Unternehmen tätig sind, erreichen mit einer viermal so hohen Wahrscheinlichkeit eine Position in der obersten Führungsebene wie in konventionellen Unternehmen. Doch es gibt noch viel zu tun, denn weltweit sieht die Lage im Moment so aus: Frauen leisten weltweit den Großteil der Arbeit. Trotzdem werden sie in vielen Bereichen immer noch benachteiligt. Sie bekommen für die gleiche Arbeit weniger Lohn als Männer und sind seltener in Führungspositionen vertreten. Frauen und Mädchen haben oft keinen Zugang zu wichtigen Ressourcen wie Bildung, Land, Krediten oder einem eigenen Einkommen.

Unsere Zertifikate & Mitgliedschaften:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK