Mobiles Menü

  • Jubiläums-Besuch bei dwp in Ravensburg: Am 27. Juli 2018 haben sich die Staatssekretärinnen Petra Olschowski und Theresa Schopper gemeinsam mit Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha ein Bild vom Fairen Handel und dwp - die WeltPartner gemacht. 

  • Auf der Messe Fair Handeln 2019 in Stuttgart überreichten Staatsministerin Theresa Schopper zusammen mit Ministerialdirektorin Grit Puchan einen Scheck in Höhe von 185.800 Euro für den Aufbau von Agroforstsystemen in Burundi an Philipp Keil, den Geschäftsführenden Vorstand der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ). Die WeltPartner eG exportierte in 2014 den ersten Fair Trade Kaffee aus Burundi und setzt sich seitdem für eine Verbesserung der Lebensverhältnisse in Burundi ein. Zusammen mit der Hochschule Rottenburg ist WeltPartner Ideengeber und Initiator des Förderantrages.

  • Zwei starke Frauen aus Palästina: Vom 14. bis 25.09.2017 waren Fida Abdallah und Ibtissam Musa von Canaan Fair Trade mit uns unterwegs. Gemeinsam mit uns stemmten sie 18 Veranstaltungen quer durch die ganze Bundesrepublik mit mehreren hundert TeilnehmerInnen. Sie haben uns das Leben in Palästina näher gebracht. Und uns gezeigt, welche große Bedeutung der Faire Handel für die Menschen im Westjordanland hat. 

  • Faire Woche 2018: Im September 2018 war das Team von WeltPartner mit Gästen aus Nicaragua unterwegs. Maribel Rosales Soto, Geschäftsführerin des Kooperativenverbandes Cosatin und Esmeralda Martinez, Kaffeebäuerin, Mitglied und Frauenbeauftragte von Cosatin stemmten mit uns die Tour zur Fairen Woche - unter dem Leitsatz: Gemeinsam für ein gutes Klima.

  • Unsere blauen Chips aus Peru haben den Weg in den Stern gefunden - in die Rubrik "Extra Genuss". Für dieses Extra machen sich die Stern-Redakteure in jeder Aufgabe auf die Suche nach besonderen Köstlichkeiten. Wenn das keine gute Nachricht ist. Wir sind stolz!

  • Am 25. September 2018 veröffentlicht die World Fair Trade Organization, kurz WFTO, weltweit die neue internationale Charta. Die WFTO selbst bezeichnet diese Charta als "das wichtigste Dokument der Fair Trade Bewegung. Der 25. September ist der Tag der Verabschiedung der UN-Nachhaltigkeitsziele, auch deshalb wurde dieses Datum gewählt.

  • "Fluchtursachen bekämpfen: Faire Handelsverträge für Ostafrika" - so heißt eine Petition der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschland (KAB) und des Catholic Worker Movement (CWM), die wir von Beginn an als Kooperationspartner unterstützen. Nun konnten wir auch auch unseren Partner, die Milchwerke Berchtesgadener Land, dafür gewinnen. Sind Sie dabei? Mehr als 64.600 engagierte Bürgerinnen und Bürger haben bereits auf change.org unterschrieben! die wir gemeinsam mit unserem Partner Milchwerke Berchtesgadener Land und dem Weltnotwerk der KAB unterstützen. Wer ist dabei? Bereits mehr als 64.000 engagierte Bürgerinnen und Bürger haben auf change.org unterschrieben, und von Minute zu Minute werden es mehr!

  • Auf der Insel Mainau, in Wangen i.A. und bei unserer Generalversammlung war sie bereits im Einsatz: unsere Wanderausstellung "FAIR GEHANDELTER KAFFEE WIRKT!"Wie Kleinbauernfamilien profitieren – am Beispiel des Café du Burundi. Ab sofort kann sie von Weltläden, Organisationen und Institutionen ausgeliehen werden. Auf 8 Themenwänden veranschaulicht sie die positiven Auswirkungen des Fairen Handels auf die Lebenssituation der Menschen in den Ländern des globalen Südens, im Besonderen auch der Frauen und Kinder. Sie zeigt am Beispiel unseres Café du Burundi, wie unzählige Menschen vom partnerschaftlichen Handel weltweit profitieren. 

  • Ruth Fe Salditos

    Ruth Fe Salditos, langjährige Leiterin unseres Handelspartners PFTC (Panay Fair Trade Center) auf den Philippinen, trauert um ihren Mann Felix. Er wurde zusammen mit sechs weiteren Menschenrechtsaktivisten am 15. August 2018 auf der Insel Panay ermordet. Die Gruppe war gemeinsam unterwegs, um der ungeklärten Zerstörung von Slums nachzugehen und mit Zuckerrohr-PlantagenarbeiterInnen und Fischern über deren schwierige Lebenssituation zu sprechen.

  • Faire Geschäftsmodelle stärken Frauen in der Praxis: Frauen, die in Fair-Handels-Unternehmen tätig sind, erreichen mit einer viermal so hohen Wahrscheinlichkeit eine Position in der obersten Führungsebene wie in konventionellen Unternehmen. Doch es gibt noch viel zu tun, denn weltweit sieht die Lage im Moment so aus: Frauen leisten weltweit den Großteil der Arbeit. Trotzdem werden sie in vielen Bereichen immer noch benachteiligt. Sie bekommen für die gleiche Arbeit weniger Lohn als Männer und sind seltener in Führungspositionen vertreten. Frauen und Mädchen haben oft keinen Zugang zu wichtigen Ressourcen wie Bildung, Land, Krediten oder einem eigenen Einkommen.

  • Geschafft: 111.000 Menschen haben die Petition "Fluchtursachen bekämpfen: Faire Handelsverträge für Ostafrika" unterschrieben - die am 2. April an Bundesentwicklungsminister Gerd Müller übergeben wurde. Hauptinitiator Peter Niedergesäß, Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschland (KAB), und seine Kollegin Susanne Lutz waren dafür nach Berlin gereist. Wer sich dafür engagieren will, kann auch jetzt noch unterschreiben. Die Petition kann und soll noch weiter wachsen. dwp - die WeltPartner unterstützen die Initiative gemeinsam mit anderen Partnern wie den Milchwerken Berchtesgadener Land von Anfang an. 

  • Kinder und Jugendliche demonstrieren seit Monaten für einen echten Klimaschutz und gegen die anhaltende Klimazerstörung.  Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik von Fridays for Future statt und alle Generationen sind dazu aufgerufen, mitzumachen.  Wir unterstützen als WeltPartner eG das Anliegen von Fridays for Future und legen am 20. September bereits zum dritten Mal die Arbeit nieder, um für mehr Klimagerechtigkeit auf die Straße zu gehen.

  • What do we want? Climate Justice! When do we want it? Now! Mit dieser lautstarken Forderung folgten wir dem Aufruf von Fridays for Future und legten bereits zum dritten Mal die Arbeit nieder, um in Friedrichshafen für mehr Klimagerechtigkeit auf die Straße zu gehen. Hier haben wir unsere Eindrücke zum Nachlesen für Sie gesammelt:

Unsere Zertifikate & Mitgliedschaften:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK